German Czech English

Daunen und Bettwaren

Daunenfüllungen und Gesunder Schlaf

Wir verbringen ungefähr ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen. Ein gesunder und ausgewogener Schlaf ist wichtig, denn er macht glücklich und leistungsfähig.

Die ausgezeichneten natürlichen Eigenschaften der Daunen schaffen ein optimales Bettklima in dem die Haut atmen und sich regenerieren kann. Eine gute Daunendecke ist in der Lage, größere Mengen an Feuchtigkeit aufzunehmen und gewährleistet eine natürliche Wärmeregulierung.

Die Qualität von Daunen bestimmt sich aus ihrer Eigenschaft möglichst viel Luft einzuschließen. Gemessen wird diese Qualität durch die Eigenschaft der Daune ihre ursprüngliche Form wiederherzustellen (Bauschkraft).

Daunenfüllungen sollten niemals komprimiert werden, sie sollten in einer Bettdecke ihr maximales Volumen entfalten können, dann kommen ihre natürlichen Eigenschaften bestens zur Geltung. Je höher die Qualität einer Daunenfüllung, desto leichter ist sie bei gleichem Volumen!

Macharten von Daunendecken

Steppdecke (= Einziehdecke = Steppbett)

Einziehdecken, bzw. umgangssprachlich meist als Steppbett oder Steppdecke bezeichnet, sind durchgehend, längs und quer, gesteppte Decken. Die Steppung „Stoff auf Stoff“ verhindert ein Verrutschen der Daunenfüllung. Die Steppung schafft daunen- bzw. federfreie Zonen, welche die Luftzirkulation fördern. Diese Deckenform eignet sich besonders für leichte Sommerdecken, allerdings hat sie sich auch bei Ganzjahres-, bzw. Übergangsdecken durchgesetzt. Aufgrund ihrer relativ einfachen Handhabbarkeit eignen sich diese Decken sehr gut auch für Hotels.

Kassettenbett (= Kassettenstegbett)

Beim Kassettenbett werden durch Innenstege einzelne quadratische Kammern geschaffen. Die Höhe der Stege sowie die Anzahl der Kammern variiert, allerdings sind 4x6 Kammern am verbreitetsten (beim 135x200 cm Deckenformat). Da die Kammern eine gleichmäßige Verteilung gewährleisten, können diese Decken optimalst befüllt werden, sodaß Daunen ihre hervorragenden Eigenschaften bestens entfalten können (Isolation, Luftzirkulation, Feuchtigkeitsaufnahme). Diese Deckenform kommt idR für bessere bis hochwertige Qualitäten zum Einsatz. Kassettenbetten schließen entweder mit „Aussenstegen“ ab, oder sind am Rand „Stoff auf Stoff“ vernäht.

Kinderdaunendecken verarbeiten wir hpsl. als Karo-Step

Beim Karo-Step wird die obere und die untere Gewebelage durch schmale, abwechselnd in Längs- und Querrichtung eingenähte Stege verbunden. Die Stege wirken dem Verrutschen der Daunenfüllung entgegen. Aufgrund der Stege entstehen keine daunen-, bzw. federlosen Kältebrücken!

4-Jahreszeiten-Decke

Vier-Jahreszeiten-Decken bestehen aus zwei unterschiedlich warmen Decken, welche durch Druckknöpfe miteinander verbunden werden. Eine der beiden Daunendecken ist hierbei eine leicht gefüllte Sommerdecke (bspw. in Punktstepp oder als Steppdecke) und die zweite ist eine Daunendecke mittleren Wärmegrades, also eine Ganzjahres- oder Übergangsdecke. Beide Decken können einzeln für sich zum Schlafen verwendet werden. Sind beide verbunden, so erhält man eine wärmere Winterdecke – ein zusätzlicher Wärmeeffekt ergibt sich aus der zwischen beiden Decken eingeschlossenen Luftschicht, welche Wärme isoliert.

Punktstepp-Decke

Hierbei werden die obere und die untere Gewebelage durch Punkte verbunden; üblich sind 54 oder 99 Punkte. Diese Verarbeitung eignet sich vor allem für sehr leichte, sommerliche Decken. Die Füllung bleibt gleichmäßig und flach verteilt. Diese Deckenform kommt in unserer Produktion nur als „Sommerdecke“ der „4-Jahreszeiten-Decke“ zum Einsatz.

Körperform- oder Körperzonendecke

Hierbei handelt es sich um spezielle Deckenformen, bei denen Wärmezonen des menschlichen Körpers abgebildet werden und bestimmte Bereiche der Daunendecke mit etwas mehr oder etwas weniger Daunen gefüllt werden. Somit entstehen Daunendecken, die bspw. im Brustbereicht und an den Füßen etwas mehr Füllung haben, als an den Beinen und an den Rändern der Decke.

Woher kommen Daunen und Federn?

Heute wird fast der ganze Bedarf importiert. Sehr viel kommt aus den osteuropäischen Ländern, hauptsächlich Ungarn, Polen, Rußland, dem ehemaligen Jugoslawien und Rumänien. Auch Frankreich, China, Taiwan, Canada, Großbritannien, Irland und Skandinavien liefern Federn und Daunen. Alle Produkte unterliegen strengster hygienischer Kontrolle und erfüllen alle Kriterien der EN12935.

BALKAN

Ähnlich der erstklassigen ungarischen Füllungen sind auch jene, die aus dem fruchtbaren Land zwischen Donau und Theiß (Batschka) zu uns gelangen.

CHINA/TAIWAN

Hier werden meist Kleinmengen an Gänsen- und Entendaunen von einer Vielzahl von Kleinbauern zu Sammelstellen gebracht und dort gesammelt.

DEUTSCHLAND UND TSCHECHIEN

Ein traditionelles Bezugsgebiet für beste Entendaunen sind Deutschland und Tschechien. Durch die geografische Nähe ist hohe Qualität und rasche Lieferung gewährleistet.

FRANKREICH-PYRENÄEN

Der französische Teil der Pyrenäen gilt mit seinem rauhen Klima und ursprünglicher Berglandschaft seit Jahrzehnten als wichtiges Liefergebiet. Graue Enten mit dicht ausgebildetem Federkleid werden von Experten in aller Welt für Kissen- und Deckenfüllungen sehr geschätzt.

GRÖNLAND UND ISLAND

Aus diesen Gebieten stammen die aller höchsten Qualitäten an Daunen – die Eiderdaune. Die Eiderdaune zeichnet sich durch aussergewöhnliche Füllkraft und Wärmeeigenschaften aus, wobei bereits geringe Füllmengen in Bettdecken genügen.

GROßBRITANNIEN / IRLAND

Gänsedaunen aus diesen Ländern sind zwar mengenmäßig gering, aber von guter Qualität, besonders solche aus dem rauhen Klima des Schottischen Hochlandes.

KANADA

Erstklassige Gänsedaunen kommen aus den kalten Regionen Manitoba, Labrador und des St. Lorenz-Stromes. Herausragend ist die Daune der canadischen Graugans – großflockig und besonders bauschkräftig.

POLEN

Seit Jahrzehnten klassisches Lieferland hochwertigster, weißer Gänse- und Entendaunen. Zahlreiche Farmen befinden sich hauptsächlich in der masurischen Seenplatte. Gemeinsam mit unseren Partnern legen wir dort besonderen Wert auf ein voll ausgereiftes Federkleid. Dies sichert füllkräftige, langlebige und anspruchsvolle Qualitäten.

RÜMÄNIEN

Bekannt als klassisches Lieferland weißer und grauer Gänsedaunen, die meist von Kleinbauern im Donaudelta und im Banat gesammelt werden. Deshalb sind die Mengen auch begrenzt, jedoch von exzellenter Qualität.

SIBIRIEN

Weit östlich des Urals bis fast hinauf zum Polarkreis, durchzogen von zahlreichen Flüssen und Seen, liegt das Ursprungsland allerbester Gänsedaunen. Rauhes Klima, viel Wasser und ausgewogene Ernährung der im Freien lebenden Gänsegruppen sind entscheidend für exzellente Güte großflockiger Daunen – ein absolutes Spitzenprodukt der Natur.

UNGARN

Aus Ungarn kommen hauptsächlich weisse und halbweisse Gänsedaunen sowie qualitativ hochwertige Entendaunen. Enge Zusammenarbeit mit ausgewählten und kontrollierten Farmen sichern uns zuverlässige und gleichbleibende Qualität.